Neuigkeiten nach Themen

Lachen für mehr Inklusion

Comedian Carl Josef begeistert mit neuer Mini-Serie

Gemeinsam mit der Aktion Mensch setzt Comedian Carl Josef sich ab sofort mit einer 6-teiligen Mini-Serie für eine inklusivere Gesellschaft ein.

Ein Junge sitzt in einem elektrischen Rollstuhl. Er trägt Basketball-Klamotten und lächelt in die Kamera.

Lachen ist die beste Medizin - auch gegen Barrieren in den Köpfen. Dieser Devise folgt der junge Comedian Carl Josef und bringt sein Publikum so nicht nur zum Lachen, sondern auch zum Nachdenken: über unsere Gesellschaft, Inklusion und darüber, wie wichtig es ist, für Themen einzustehen, die uns wichtig sind.

Gemeinsam mit der Aktion Mensch setzt Carl Josef sich ab sofort mit der 6-teiligen Mini-Serie "Die Außenseiter. Nichts kann uns aufhalten. Außer Bordsteine.“ für eine inklusivere Gesellschaft ein. Zusammen mit vielen weiteren bekannten YouTuber*innen und Comedians, darunter Cindy Klink, Freshtorge und Phil Laude, zeigt er, wie wertvoll Unterschiede in unserer Gesellschaft sind. Ganz nach dem Motto: "Alle anders. Zusammen cool.".

Wir haben Carl Josef zum Gespräch getroffen und ihn zur Zusammenarbeit mit der Aktion und zu seinem Alltag befragt.

Hier kannst du das Interview mit Carl Josef lesen und dir die Videos der Mini-Serie anschauen


Top 10-Platzierung

"Familienfreundlichste Arbeitgeber Deutschlands"

In einer gemeinsamen Studie der Zeitschrift "freundin" und der Arbeitgeber-Bewerungsplattform "kununu" wurde die Aktion Mensch gemeinsam mit vielen anderen Unternehmen als einer der familienfreundlichsten Arbeitgeber Deutschlands ausgezeichnet.

Das Siegel "Familienfreundlichste Unternehmen 2020" von freundin und kununu Copyright: freundin.de

freundin und kununu hatten ihre Nutzer*innen in Deutschland und Österreich dazu aufgerufen, ihre Arbeitgeber in Sachen Familienfreundlichkeit zu bewerten. Mehr als 2 Millionen Menschen folgten dem Aufruf und bewerteten ihre Arbeitgeber in Famillienfreundlichkeits-Kategorien wie beispielsweise Work-Life-Balance, Vorgesetztenverhalten, Gleichberechtigung und Gehalt/Sozialleistungen. Auch das Angebot von Benefits wie flexiblen Arbeitszeiten, Homeoffice, Kinderbetreuung und betrieblicher Altersvorsorge war Bedingung, um als Arbeitgeber für die Auszeichnung in Betracht zu kommen.

Alle Unternehmen, die mindestens 50 Bewertungen erhielten und einen kununu-Score von mindestens 3,5 haben, wurden in das abschließende Ranking einbezogen: insgesamt traf das auf über 200.000 deutsche und österreichische Unternehmen zu.

Die Bewertung erfolgte anschließend für Deutschland in 30 unterschiedlichen Branchen-Kategorien. In der Kategorie "Öffentliche Verwaltung / Vereine" belegte die Aktion Mensch Platz 10 und darf sich nun über die Auszeichnung "Familienfreundlichste Unternehmen Deutschlands 2020" freuen. Platz 1 in der entsprechenden Kategorie belegte der Verein Kindernothilfe e.V. mit Sitz in Duisburg, gefolgt von der Robert Bosch Stiftung in Stuttgart und dem Humanistischen Verband Berlin-Brandenburg.

Einen Artikel mit den Top 10-Platzierungen in allen 30 Kategorien sowie den Gewinner*innen aus Österreich hat "freundin" online veröffentlicht.

Zum Artikel bei freundin.de


Mareice Kaiser im Podcast

Wie normal ist selbstbestimmte Familienplanung?

Wer darf in unserer Gesellschaft Kinder bekommen? Und wie selbstbestimmt ist ein Leben mit Behinderung?

Eine junge Frau mit kurzen dunklen Haaren und Brille steht vor einer blauen Wand. Sie trägt eine lockere blaue Bluse und stützt einen Arm in die Hüfte. Copyright: Nike Martens

Eltern oder Kinder mit Behinderung müssen auch heute noch gegen gesellschaftliche Hürden ankämpfen und sich mit zahlreichen Vorurteilen befassen.

In der fünften Folge von „All Inclusive“ spricht Journalistin Mareice Kaiser mit Moderatorin Ninia LaGrande über Vorbehalte gegenüber Familien mit Behinderung und wie schwierig es für Eltern von Kindern mit Behinderung sein kann, sich mit Krankenkassen auseinander zu setzen.

Folge 5 von "All Inclusive" jetzt anhören
 


Kooperation

Aktion Mensch-Lose bei TOTAL

Auf dem Weg zu einer Einladung noch kurz einen Losgutschein als Gastgeschenk besorgen – egal zu welcher Uhrzeit? Das ist ab sofort in vielen TOTAL-Tankstellen möglich.

Losgutschein mit der Aufschrift "Viel Glück" und der Illustration eines Glücks-Schweins darunter.

Zum Stichtag 1.10.2020 nehmen zahlreiche TOTAL-Filialen die Losgutscheine der Aktion Mensch in ihr Sortiment auf. Damit sind unsere Losgutscheine erstmals bei einem Kooperationspartner rund um die Uhr erhältlich. Ideal für Spontan-Käufer*innen, Last Minute-Shopper*innen und alle, die unterwegs sind und auf die Schnelle noch ein ganz besonderes Mitbringsel besorgen wollen. Schließlich winken mit dem 18 Euro Jahreslos gute Gewinnchancen auf bis zu 500.000 Euro für den/die Beschenkte*n und das schöne Gefühl etwas Gutes zu tun.

Durch die neue Partnerschaft mit TOTAL erschließen wir eine weitere Branche, nach dem Lebensmitteleinzelhandel REWE, dem Drogeriemarkt ROSSMANN und der Deutschen Post. Wir freuen uns dass unsere Losgutscheine nun für viele Kund*innen noch besser und flexibler verfügbar sind!

Mehr Informationen zu unseren Losen findest du hier:

zur Aktion Mensch-Lotterie


Im Gespräch mit Aminata Touré

"Gute Politik braucht Vielfalt"

In der vierten Folge unseres Podcast „All Inclusive“ geht es ans Eingemachte: Wie viel Diversität und Inklusion findet in der Politik wirklich statt?

Eine junge Frau mit vielen schwarzen geflochtenen Strähnen sitzt lächelnd vor einer dunkelroten Wand. Copyright: Shaheen Wacker

Die Vizepräsidentin des Schleswig-Holsteinischen Landtags und Grünen-Fraktionsmitglied Aminata Touré erzählt, wie viel Arbeit es ist, Politik auch abseits der sozialen Medien diverser und inklusiver zu gestalten.

Außerdem berichtet sie im Gespräch mit Moderatorin Ninia LaGrande, wie wir es schaffen können, auch junge Menschen zu politischem Engagement zu ermuntern und wie es diversen Vetreter*innen gelingen kann, einen Platz am Redner*innenpult zu behaupten.

Folge 4 von "All Inclusive" jetzt anhören